Fairpachten

Das kostenlose Beratungsangebot für alle, die landwirtschaftliche Flächen verpachten und sich mehr Natur wünschen.

Jetzt beraten lassen

Gut beraten – Hand in Hand für die Natur

Fairpachten ist das kostenlose Beratungs- und Informationsangebot für alle, die landwirtschaftliche Flächen verpachten und sich mehr Natur wünschen. 

Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer können sich bei Fairpachten darüber informieren, wie sich in Absprache mit den Landwirtinnen und Landwirten  mehr Naturschutz auf Ackerflächen, Wiesen und Weiden umsetzen lässt. So ist es zum Beispiel möglich, eine naturschonende Bewirtschaftung ohne Pestizide oder das Anlegen von Ackerrandstreifen mit Wildblumen in Pachtverträgen zu vereinbaren.

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

In einem individuellen Beratungsgespräch können Sie sich ausführlich und ohne Zeitdruck von uns informieren und beraten lassen. 

Unser Team von Regionalberaterinnen und Regionalberatern ist bundesweit aktiv.
Beratung und Beratungsunterlagen sind kostenlos.

Jetzt beraten lassen

Naturschutzmaßnahmen

Mit viel Erfahrung

Fairpachten ist ein Projekt derNABU-Stiftung Nationales Naturerbe. Die NABU-Stiftung engagiert sich in rund 300 Schutzgebieten in ganz Deutschland und bewahrt in ihrem Eigentum über 20.000 Hektar Land für die Natur. Im Dialog mit Bäuerinnen und Bauern vereinbart die Stiftung eine naturfreundliche Bewirtschaftung für ihre Wiesen, Weiden und Äcker. Die in über 15 Jahren gesammelte Erfahrung beim naturschutzfachlichen Management von Landwirtschaftsflächen fließt in das Beratungsangebot von Fairpachten ein.

Musterpachtvertrag

Unser Muster für einen Landpachtvertrag basiert auf einem über viele Jahre bewährten Vertragsmuster, das gemeinsam mit einem Fachanwalt für Agrarrecht weiterentwickelt wurde und aktuellen pachtrechtlichen Erfordernissen entspricht.

...weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Alle Informationen zur sicheren Datenverarbeitung finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Aktuelles

20191102-Fairpachten UN-Dekade-Projekt

Fairpachten - Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Am 2. November 2019, 19 Uhr wird das Projekt Fairpachten der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe auf dem 5. NABU|naturgucker-Kongress in der Paulinerkirche in Göttingen als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. 

Weiterlesen
20190930 Interview chrismon

Fairpachten in chrismon – das Evangelische Magazin

Kostenlose Beratung für Kirchengemeinden, die Land verpachten

"Jeder Hektar hilft"

Wem soll die Kirchengemeinde ihr Land verpachten? Schwierige Frage! Gut, dass die Initiative "Fairpachten" hilft – jetzt aktuell das Interview mit Karoline Brandt von Fairpachten in chrismon – das Evangelische Magazin

Weiterlesen
20190613-HandreichungEKvW

Kirchenland fairpachten – aber wie?

Mit einer neuen Handreichung für die Verpachtung von Kirchenland möchte die Evangelische Kirche von Westfalen den Dialog mit den Landwirt/innen intensivieren. Das Ziel ist, dass zukünftig mehr Kirchenland nach ökologischen Kriterien verpachtet wird.

Weiterlesen
20190617-Gemeinsam-Boden-gut machen

Vier neue Biobauern erhalten Förderpreis

"Gemeinsam Boden gut machen", mit diesem Projekt fördern NABU und Alnatura die Umstellung landwirtschaftlicher Betriebe auf ökologische Landwirtschaft. Neue Bewerbungen sind noch bis Ende Juli möglich.

Weiterlesen

Weitersagen

Unser Infoflyer

Jetzt kostenlos bestellen

Der 6-seitige Infoflyer im handlichen Briefumschlagformat informiert über das Beratungsangebot Fairpachten. Sie können das Faltblatt kostenlos bestellen oder als PDF herunterladen.

Flyer bestellen oder herunterladen

Veranstaltungen

2019 02.11.

Göttingen: Landwirtschaftsflächen naturschutzgerecht fairpachten

Fairpachten beim 5. NABU|naturgucker-Kongress

Zeit: Samstag, 2. November 2019, 14:40 bis 15:10 Uhr

Ort: Paulinerkirche, Papendiek 14, 37073 Göttingen

>> Weiterlesen...

Für eine artenreiche Kulturlandschaft

Eine lebendige und abwechslungsreiche Kulturlandschaft ist etwas Schönes und Wertvolles. Fast alle Menschen in Deutschland wünschen sich eine naturverträgliche Landwirtschaft, wie die Studie "Naturbewusstsein 2015" belegt. 

Immer mehr Grundeigentümer/innen, Kirchen und Kommunen vereinbaren Naturschutzmaßnahmen in ihren Pachtverträgen. So fördern und bewahren sie mit ihren Eigentumsflächen die Artenvielfalt in der Kulturlandschaft. 

Jetzt beraten lassen:
Tel. 030 284 984 1844